von August 30, 2014 0 Kommentare Mehr →

Fotos / Video: Eichhörnchen im Balkonkasten

Flattr this!

Heute hatte ich mal wieder Besuch von meinem Eichhörnchen – und stellte fest, dass es inzwischen zwei sind. Für den Fall, dass sie unterschiedlichen Geschlechts sind macht es Hoffnung auf mehr. Allerdings wird ihr eh enger Lebensraum durch die Bebauung zweier Brachen hier in der Straße weiter reduziert. Ein Stückchen Platz haben sie aber noch. Und ich lege ihnen ab jetzt auch ein paar Nüsse raus. Ich habe sie sowieso im Verdacht dafür verantwortlich zu sein, dass in meinen Blumenkästen nichts so richtig wächst, neben den Vögeln. Also ist es auch egal, ob sie jetzt da weiter drin hocken.

Als ich das zweite Eichhörnchen entdeckte, wühlte es gerade fröhlich die Nüsse aus, die ich vom Baum meiner Kindheit im Garten meiner Großeltern mitgebracht und eingepflanzt habe. Da aber einige davon schon gekeimt hatten und kleine Nussbäume wachsen, habe ich damit leben können. Es war zu schön, dem Tierchen zuzuschauen und vielleicht bauen sie jetzt mehr Vertrauen auf. Sie waren schon relativ entspannt, wenn auch noch ein wenig misstrauisch. Ich hoffe es war nicht die Verzweiflung, weil sie nichts zu fressen finden. Ich habe jetzt auch den eigentlich als Vogelnapf gedachten Joghurtbecher wieder mit Wasser aufgefüllt, weil sich das Eichhörnchen dort kopfüber reingehägt hat, um die letzten Tropfen auszuschlecken.

7 Personen gefällt der Artikel

Posted in: Berlin, Natur, Umwelt

Kommentar posten